>

März 2017

Mit dem 15-jähriges Bestehen verpasste sich die Felix Burda Stiftung einen neuen Markenauftritt. LIGALUX gestaltete das neue Logo in Gedenken an den Namensgeber der Stiftung. Wir freuen uns, das Thema Darmkrebsprävention mit unserem Beitrag wieder ein Stückchen mehr in das Bewusstsein der Gesellschaft zu rücken.

Zum 16. Mal steht der Monat März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge – eine erfolgreiche Initiative der Felix Burda Stiftung. Als Bindeglied zwischen Multiplikatoren, Ärzten, Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik verbindet die Felix Burda Stiftung die wichtigsten Treiber zum Thema Darmkrebsprävention. Öffentlichkeitswirksam, gut vernetzt und mit persönlichem Engagement verfolgt sie das Ziel, die Darmkrebsvorsorge im Bewusstsein der Menschen zu verankern. Seit nunmehr 15 Jahren verfolgt die Felix Burda Stiftung diese ehrenvolle Mission.

Zur Feier dieses Jubiläums strahlt die Stiftung in einem neuen Markenauftritt. Zentraler Bestandteil aus den Reihen von LIGALUX ist das neue Logo. Der Original Handschrift von Felix Burda nachempfunden, erinnert es an den Namensgeber der Stiftung, der mit 33 Jahren an Darmkrebs starb. Ihm zu Ehren und seinem Wunsch gerecht zu werden, viele Menschen vor seinem Schicksal zu bewahren, nimmt das Band in seiner Form Bezug auf die Awareness Ribbons und symbolisiert in seiner Funktion gleichzeitig die verbindende Rolle, die die Stiftung einnimmt.

Felix Burda Stiftung Logo
Ergänzt wird die nun einheitlich designte Markenfamilie der Felix Burda Stiftung durch die neuen Logos „Felix Burda Award“ und „Darmmodell“, zu finden auf der relaunchten Website.

 

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden.

Weitere News