>

LIGALUX verleiht der Akademie deutscher Musikautoren ein neues Gesicht. Die Dynamik und die Erlebbarkeit der Marke kommen im Symbol des Notenschlüssels nun optimal auf den Punkt und werden visuell erlebbar.

Was ist die Akademie deutscher Musikautoren eigentlich? Da sind Die Fantastischen Vier, Peter Fox, Judith Holofernes von Wir sind Helden oder die Scorpions – sie stehen im Rampenlicht, sind jedem ein Begriff. Und dann sind da jene, die im Hintergrund agieren oder mit ihrer Musik besondere Sparten bedienen. Wie Robert Helmschrott, der geistliche Musik komponiert oder Helmut Debus, der seine Lieder auf Plattdeutsch textet. Gemeinsam prägen sie die deutsche Musiklandschaft. Um diese Vielfalt zu sichern und die so unterschiedlichen Künstler zu vereinen, gründete die GEMA 2012 die Akademie Deutscher Musikautoren. Ein Engagement, das ein Gesicht verdient hat.

Akademie deutscher Musikautoren, Ligalux Designagentur, Corporate Design Entwicklung, Markenführung, Webauftritt, Webdesign

Akademie deutscher Musikautoren

Bewegendes Corporate Design

Dieses Gesicht bekommt die Akademie durch ein klares Design, das sich vor allem im Logo ausdrückt: ein weißer Notenschlüssel, gehalten durch ein rotes Quadrat. Der spannungsvolle Ausschnitt versinnbildlicht die Dynamik in der Musik. Das neue Symbol zieht sich wie ein roter Faden durch alle bildlichen Darstellungen der Akademie, findet sich auf Briefbögen, Einladungen, Notizbüchern oder der Website wieder.

Die Akademie Deutscher Musikautoren präsentiert sich auf der jährlichen Verleihung des Deutschen Musikautorenpreises in ihrer Akademielounge: eine rote Couch lädt alle Mitglieder und Musikschaffenden, die an diesem Abend zusammenkommen, zum Austausch ein. So entwickelte sich anhand von gestalterischen Elementen aus der Akademie Deutscher Musikautoren eine emotionale und erlebbare Marke.

Interessiert?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht