>

November 2019

Anlässlich ihres 100-jährigen Jubiläums erhält die Universität Hamburg von allen Seiten Glückwünsche. Nach den „großen“ Wahrzeichen Hamburgs, die Anfang des Jahres mit Laserprojektionen gratuliert haben, kommt nun ein besonderes Highlight in kleinem Maßstab dazu – genauer gesagt in H0 oder in 1:87.

Der von LIGALUX gestaltete „Wissenszug – 100 Jahre Universität Hamburg“ fährt ab sofort durch die größte Modelleisenbahnanlage der Welt und führt das Jubiläumsdesign der Universität Hamburg im Miniaturformat weiter. Dabei symbolisiert jeder der acht Waggons im Miniatur Wunderland eine der Fakultäten von Erziehungswissenschaft über Geisteswissenschaften bis zu Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften.

Miniatur Wunderland: Noch mehr zu entdecken

Augmented-Reality-Anwendung für Besucher

Der durch das MiWuLa realisierte „Wissenszug“ gehört genau wie eine vielseitige Augmented-Reality-Anwendung zu den Geburtstagsglückwünschen, die Besucher im Wunderland entdecken können. Denn im Hamburg-Bereich am Bahnhof Dammtor (Hamburg Universität) haben sich berühmte Alumni versammelt und warten darauf, mittels eines Augmented Reality-Fernrohrs entdeckt zu werden.
Einmal anvisiert kann man mehr über die Studiengeschichte von Alexander Gerst, Sigfried Lenz, Helmut & Hannelore „Loki“ Schmidt, Caren Misoga, Otto Waalkes oder Cornelia Funke erfahren. Und selbst Walross Antje hat eine Beziehung zur Universität Hamburg.

Die Anwendung wurde durch Studierende sowie Doktorandinnen und Doktoranden vom Fachbereich Informatik programmiert, während das AR-Fernrohr von den Mechatronikern des MiWuLa gebaut wurde.

Fotos: UHH/Saint Pere

Gemeinsam mit unseren Kollegen von fischerAppelt unterstützen wir das Jubiläumsjahr der Uni Hamburg mit diversen Maßnahmen wie Laserprojektionen oder Plakatkampagnen. Eine weitere AR-Anwendung im größeren Maßstab haben wir für die Norddeutsche Energiewende NEW 4.0 umgesetzt.

Weitere News