>

Dezember 2017

Wir schreiben uns Visual Experiences auch an Weihnachten auf die Fahne und überraschen Kunden und Kollegen mit einem Weihnachtsgruß der anderen Art: Welcher Weihnachtstyp sind Sie?

Um das herauszufinden, müssen Sie nur den Fragen auf unserem diesjährigen Visual Experience Weihnachtsgruß in Form einer Wandinstallation folgen. Ausgehend von „Schon was vor an Weihnachten?“ findet der Nutzer mithilfe des übergroßen Plakats über teils knifflige („Entspannt oder schön mit Kindern?“), teils tiefenpsychologische Fragen („Assi?”) seinen Weg zu der Antwort, welcher Weihnachtstyp er oder sie eigentlich ist. Wer feiert dieses Jahr mit Sido und wer genießt doch lieber die Stille Nacht?

Auf der technischen Seite des Weihnachtsplakats steht vor allem der Kleinstcomputer Raspberry Pi. Diesen haben wir so programmiert, dass er Musikdateien abspielt. Ausgelöst werden diese Aktionen von Touch-Sensoren. Für die entsprechenden Stellen, die der Nutzer berühren muss, um zu erfahren, welcher Weihnachtstyp er oder sie ist, haben wir elektrisch leitende Farbe verwendet. Diese ist mit kapazitiven Sensoren verbunden, die Berührung erkennen.

Das Wandplakat ist zwar mobil, aber trotz allem ein Unikat. Um das Erlebnis auch mit weiter entfernten Kunden feiern zu können, erhielten diese mit der Weihnachtspost eine Print-Version des Frage-Spiels. Inklusive Short-Links zu den unterschiedlichen Songs. Das macht natürlich Lust auf mehr und wir hoffen, dass sich spätestens im neuen Jahr zahlreiche Neugierige hier bei LIGALUX versammeln:
Die interaktive Version des weihnachtlichen Visual Experience Weihnachtsgruß zeigen wir Ihnen gerne in unseren Agenturräumen.
Ob bei einer Tasse Glühwein, Kaffee oder ’nem Bier  kommt ganz darauf an, welcher Typ Sie sind.

Gar kein’ Bock auf Weihnachten?
Auch dafür haben wir die passende Musik.
Und jetzt: schöne Feiertage!*

*Wenn Sie noch Gutes tun möchten, freut sich einer unserer gemeinnützigen Kunden sicherlich über Ihre Spende: Das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ sammelt dieses Jahr für hungernde Kinder im Südsudan, die Felix Burda Stiftung engagiert sich in der Darmkrebsvorsorge und das Bonifatiuswerk unterstützt hilfsbedürftige Katholiken in der Diaspora.

Weitere News